WSF-Stander
- Aktuelles -

 


| aktuell | termine | hafen | jugend | regatta | vorstand | e-mail | home |  


Letzte Änderung am 08.07.2018

    WSF-Aktuell


    30.06.2018 - Das Schnuppersegeln für Kinder und Erwachsene fand bei optimalen Bedingungen statt. 7 Kids und 4 Eltern folgten der Einladung und nahmen am Ende das Erlebnis mit nach Hause, mit der Jolle oder dem Katamaran erste Segelerfahrungen gemacht zu haben. Das richtiger Segelwind sich leider erst einstellte, als einige schon wieder an Land waren, spielte dabei keine allzu große Rolle.

    23.06.2018 - Zum Brückenfest waren wir in diesmal vom Wetter her leider nicht so glücklich wie im Jahr zuvor. Offensichtlich waren Neptun und Petrus sich nicht ganz einig geworden, so daß Letzterer ungeniert seine Schleusen öffnete und es bei ungemütlichen Temperaturen wehen und regnen ließ. Meeresgott Neptun (Jochen) mit Gefolge, eigentlich nicht wasserscheu, hatte jedoch ein Einsehen mit Täuflingen und Besuchern und so wurde die übliche Zeremonie kurzerhand  in den heiligen Hallen des WSF abgehalten.
    Auch der anschließende kulinarisch-soziale Teil des Festes fand überwiegend im Saale statt. Der insgesamt guten Stimmung hat es nicht geschadet! Schöne Sonnenuntergänge hatte es ja ansonsten schon reichlich gegeben. Eckernförder Zeitung...


    10.-13.05.2018 - Nach dem nun schon traditionellen Saisonausklang der Katamarane beim „Bunny Checker Cup“ im vergangenen November, trafen sich die Hobie-Segler am langen Himmelfahrtswochenende nun auch zum Saisonauftakt beim WSF an der Großen Breite. Am Donnerstag und Freitag stand zunächst einmal ein offenes Training auf dem Programm; am Samstag/Sonntag dann schließlich noch mit dem Fleckeby Cup eine erstmals ausgeschriebene Ranglistenregatta für Hobie 14, Tiger und Wild Cat.
    Hobie
    Das zweitägige Trainingslager fand unter Leitung des aus Italien eingeflogenen Trainers Matteo statt. Zum Start in die Saison wurden die Teilnehmer in Theorie und Praxis von ihm auf Trab gebracht. Zusätzliche Hürde an der einen oder anderen Stelle dabei der Umstand, dass Matteo sich auf Englisch mit den Seglern verständigte, gelegentlich erforderliche Übersetzungshilfen waren jedoch immer parat. Nicht so ganz im Sinne der Segler spielte hingegen das Wetter mit: Wind war eher etwas wenig, dazu noch eine Gewitterunterbrechung gleich am 1. Tag. Der guten Stimmung unter den Anwesenden konnte das dennoch keinen Abbruch tun, auch Leichtwindverhältnisse müssen geübt werden. Trotz unterschiedlicher Bootsklassen hatte Trainer Matteo alles im Griff und konnte zahlreiche individuelle Hilfestellungen geben Dazu sorgte das von Fritz und seinem Team perfekt organisierte Rahmenprogramm an Land für zufriedene Gesichter.
    Hobie
    Zur Regatta am Samstag/Sonntag traten dann bei deutlich besseren Windbedingungen leider nur 2 Wild Cats und 6 Hobie 14 an. Unsere Regattawarte Florian und Sven sorgten mit ihren Helfern dennoch für insgesamt 6 spannende und enge Wettfahrten. Am Ende die Nase vorn hatte Andreas Martens (KHSO) vor Bruder Diedrichsen (HSCH) und Markus Merten (SSCB) auf dem 3. Platz gefolgt von Friedhelm Weller (SVDL) und Anke Martens (KHSO). Im Duell der beiden Wild Cats siegten die beiden Lokalmatadoren Fritz-R. Klocke und Sebastian Tietzsch (WSF) vor Reiner und Martin Gehrmann (SCKE).
    Begeistert zeigten sich die Segler von der netten Aufnahme im WSF und und unserem Gelände an der Großen Breite. Sie hoffen schon auf eine Wiederholung der Veranstaltung im nächsten Jahr.

    03.11.17 - Zum Regattaessen der Mittwochs-Trimmfahrten waren alle Stühle im Bootshaus besetzt. Wolfgang und sein Team hatten alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Gäste zu bewirten. Das Menü, bestehend aus Vorsuppe, Roastbeef mit Bratkartoffeln sowie Nachspeise, war wieder einmal lecker - besten Dank dafür!
    Im offiziellen Teil des Abends ließen Florian und Sven kurz die abgelaufene Saison Revue passieren: Insgesamt nahmen 27 Boote ein mindestens einer der 13 durchgeführten Wettfahrten teil. Das dokumentiert eindrucksvoll das große Interesse an der beim WSF seit 1996 durchgeführten Veranstaltung der Mittwochsregatten. Dabei geht es neben etwas sportlichem Ehrgeiz bekanntlich vor allem auch stets um die Geselligkeit.
    Für ihr jahrelanges Engagement als Wettfahrt-Team wurden Traute und Karl-Heinz geehrt. Leider stehen sie ab der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung.
    Den Wolfgramm-Pokal für den 1. Platz in der Punktewertung erhielt Philipp (Bannerdu, Banner 30). Der Wanderpreis der Mittwochsregatta ging in diesem Jahr an Jan (Krümel, Bavaria 820).

    28.10.17 - Beim Herbstarbeitsdienst standen diesmal wieder die üblichen Routinearbeiten zum Einwintern von Hafen und Gelände an. Dank zahlenmäßig guter Beteiligung und nach Motivationsansprache von Peter war das offizielle Pensum schon bis zur Mittagspause geschafft - einmalig, so schnell wurde noch nie gearbeitet! So störte das am Nachmittag einsetzende Schlechtwetter mit Regen und weiter zunehmendem Wind denn auch eigentlich wenig.

    24.06.17 - Das Brückenfest lockte wieder einmal eine größere Zahl Mitglieder und auch  sonstige Schaulustige an. Meeresgott Neptun hatte nicht nur sein Gefolge im Schlepptau, sondern auch strahlenden Sonnenschein. So konnte die umfangreiche Prüfung, die die fünf KandidatInnen über sich ergehen lassen mussten, zumindest für die Zuschauer trocken ablaufen. Nicht so ganz verschont blieben die Prüflinge, die Ihr Können in unterschiedlichen Bereichen von der Seefahrt bis zu Pantomime und Gesang unter Beweis stellen mussten.
    Als dies überstanden war, konnten alle schließlich zum gemütlichen Teil der Veranstaltung übergehen. Die Jugend nutzte den Rest des Nachmittags zum Segeln. Währenddessen fanden nicht nur Kaffee & Kuchen, sondern auch Wurst & Bier, sowie das leckere Spanferkel großen Anklang. Im kleineren Kreis wurde schließlich bei Lagerfeuer noch bis weit nach Sonnenuntergang weiter gefeiert. Ganz großes Dankeschön an Takelmeister Manfred und sein Team sowie natürlich Holger (Neptun) und sein Gefolge.
    Bericht in der Eckernförder Zeitung...


    17.06.17 - Die Schleiboot-Liga machte mit dem 2. Lauf der diesjährigen Saison traditionell wieder Station am WSF. Zwar zeigte sich das Teilnehmerfeld etwas übersichtlicher als in den vergangenen Jahren, doch die Stimmung war trotzdem wie immer bestens. Auf dem Wasser sortge der böige Wind aus Nordwest für sportliche Verhältnisse, die den jungen Nachwuchsseglern einiges abverlangten. So wurden in Opti-Silber nur 2 Rennen gefahren, Opti-Gold und Jollen konnten aber das volle Programm mit drei Rennen absolvieren. Dankeschön an Astrid und Nadine mit ihren Helfern für das tolle Catering, sowie auch Gerhard für seinen Einsatz mit dem Startschiff. WSF-Teilnehmer waren diesmal leider nicht vertreten, wir hoffen aber auf das nächste Jahr...


    Schnuppersegeln

    10.06.17
    - Zum Schnuppersegeln waren Jung und Alt eingeladen und bei perfekten äußeren Bedingungen auch am WSF erschienen. Fritz und sein Team hatten mehrere Boote klar gemacht und so konnten die Interessenten auf Katamaran oder Jolle erste Berührung mit dem Segelsport erleben. Offenbar hat es einigen so viel Spass gemacht, dass sie bei uns weitermachen wollen. Gelegenheiten dazu bieten sich dienstags beim Jollentraining, bei der Mittwochabendregatta oder am Freitag für die Optikinder.

    17.05.17 - Die Trimmfahrten am Mittwochabend haben wieder begonnen. Bei herrlichstem Wetter - Sonnenschein, leichte Brise aus Ost und sommerliche Temperaturen - genossen die Teilnehmer unter der bewährten Führung von Traudel und Karl-Heinz den Start in die diesjährige Saison. Anschließend sorgte Wolfgang wie immer für das leibliche Wohl der Segler. Nächsten Mittwoch geht's weiter...

    13.05.17 - Zum Ansegeln waren leider wohl wegen der etwas ungünstigen Witterung der letzten Wochen doch noch nicht alle Plätze am Steg belegt, so dass nur eine kleinere Flotte nach der offiziellen Saisoneröffnung durch unseren 1. VS Hans-Jürgen mit "Heiß Flaggen und Wimpel" den Weg auf die Gr. Breite anstrebte. Ein drohend aufziehendes Gewitter im Westen sorgte denn auch noch dafür, das das Gros der Teilnehmer schnell wieder den sicheren Hafen aufsuchte. Auch die jungen Segeltalente mit ihren Optis strichen schon vor der Ausfahrt wieder die Segel.
    Dennoch gab's beim anschließenden Kuchenbuffet sowie der abendlichen Grillparty viele gut gelaunte Gesichter und reichlich Stoff für angeregten Klönschnack.




   

zum SeitenanfangCoypright© 2008 by Wassersportverein Fleckeby e.V.